Träumerei in Hoyerswerdas Stadtzentrum


von Tageblatt-Redaktion

Träumerei in Hoyerswerdas Stadtzentrum
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. In den Himmel über der Stadt schaut diese Plastik aus dem Park am King-Haus. Geschaffen hat sie beim Bildhauersymposium 1983 aus Reinhardsdorfer Sandstein der Moskauer Künstler Dmitri Nikitowisch Tugarinow.

Er gab ihr den Titel „Rosa Traum“. Das Künstlerische liegt übrigens in seiner Familie. Denn schon seine Mutter Sofia Georgiewna Tugarinowa (1925-2017) war eine nicht ganz unbekannte sowjetische Bildhauerin und Keramikerin. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 6.