Theater: Aus den Festspielen wird eine Saga


von Tageblatt-Redaktion

Theater: Aus den Festspielen wird eine Saga
Grafik: Kulturzentrum Krabat-Mühle Schwarzkollm gGmbH

Hoyerswerda. Mit wiedererkennbarem Konzept, aber einigen Neuerungen geht das Sommertheater in der Krabat-Mühle nach dem Auslaufen des entsprechenden Vertrages mit einer Dresdener Agentur 2024 neu an den Start. Aus den Krabat-Festspielen wird die Krabat-Saga.

Die Reihe wird erstmals alleine von der Kulturzentrum Krabat-Mühle Schwarzkollm gGmbH ausgerichtet werden. Für die 15 Vorstellungen zwischen dem 19. Juni und dem 7. Juli wird am 5. Februar Kartenvorverkauf sein. Neu geordnet werden unter anderem die Sitzplätze.

Vor dem Laubengang kommt zu den Tischen eine Tribüne dazu, was auch die Platzanzahl leicht erhöht. Das Stück schreibt wieder Michael Kuhn vom Dresdener Boulevardtheater. Er sagt, sein Arbeitstitel sei „Im Anfang war das Licht“. Näheres erfährt man hier. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 6 plus 6.