Tests bei rund hundert Pflegebedürftigen erforderlich


von Tageblatt-Redaktion

Tests bei rund hundert Pflegebedürftigen erforderlich
Grafik: Pixabay

Hoyerswerda. Nach Tagen der relativen Ruhe haben die Mitarbeiter des Kreis-Gesundheitsamtes Bautzen in Sachen Covid-19 nun wieder gut zu tun. Wie mitgeteilt wird, sind im Zusammenhang mit einem ambulanten Pflegedienst mehrere Sars-CoV-2-Infektionen nachgewiesen worden. In der Folge müssten nun rund einhundert Pflegebedürftige sowie zudem eventuell auch deren Angehörige Tests unterzogen werden, heißt es.

Die binnen eines Tages registrierten Neu-Infektionen werden auf insgesamt 13 beziffert – die höchste Zahl seit dem 11. April. Bekannt sind insgesamt 75 Personen im Kreisgebiet, die aktuell an Covid-19 laborieren – zehn weniger als noch am Dienstag. Sechs Betroffene werden stationär in Krankenhäusern betreut. 268 ehemalige Patienten gelten als genesen. Überdies stehen in der Statistik 13 Todesfälle. (red)

Nachtrag: Wie das Landratsamt inzwischen mitgeteilt hat, ist der erwähnte Pflegedienst in Kamenz beheimatet.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 2 und 8?