Telematik-Experte soll die VGH führen


von Tageblatt-Redaktion

Telematik-Experte soll die VGH führen
Foto: Webseite VCDB / Screenshot: TB

Hoyerswerda. Stefan Löwe soll im März die Geschäftsführung der städtischen Verkehrsgesellschaft VGH übernehmen. Der Stadtrat hat am Dienstag über die Personalie zu entscheiden. Der gegenwärtige VGH-Chef Rainer Warkus geht in den Ruhestand. Für die Suche nach einem Nachfolger war die Personal- und Unternehmensberatung Kienbaum eingeschaltet worden.

Stefan Löwe hat an der BTU in Cottbus studiert und arbeitet in Dresden bei der VCDB VerkehrsConsult GmbH. Er ist Verkehrstelematik-Experte, kennt sich also mit vernetzten Betriebssystemen aus. Löwe war allerdings auch schon als Straßenbahnfahrer tätig. Dem Vernehmen nach wird er sich den Stadträten am Dienstag mit einer Präsentation vorstellen.

Wie es aus dem Rathaus heißt, hat der VGH-Aufsichtsrat bereits im August mit insgesamt vier Kandidaten gesprochen. (red))

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 7.