Telekommunikation mit Kunst-Überzug


von Tageblatt-Redaktion

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Die Verwaltung des Kreises Bautzen schließt den Großteil ihres Glasfaser-Ausbau-Programms der letzten Jahre mit einer Kunstaktion. Vier Künstler haben Motive zum Thema für Stoffhüllen gestaltet, die im Kreisgebiet über 130 der insgesamt 1.600 neuen Netzverteiler gezogen werden. Jede Kommune erhält zwei.

In Hoyerswerda bekam ein Kasten an der Bautzener Allee einen Überzug mit einem Werk von Thomas Reimann. Gleichzeitig übergaben Jan Zschornack und Birgit Weber vom Landratsamt an Dietmar Wolf von der Bauverwaltung (rechts) eine Hülle mit einer Arbeit von Kathrin Christoph – für die Altstadt.

Inzwischen (siehe unten) ist sie über einen Verteiler vor der Gaststätte „Zur Post“ gezogen. Während Jan Zschornack eine Verkleidung mit einem Motiv von Oskar Staudinger zeigt, hält Birgit Weber Stoff mit einem Werk von Anett Münnich in den Händen. (red)

Foto: Stadt Hoyerswerda
Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 3 plus 8.