Tablet-Computer für 100 Fünftklässler im Foucault

Mittwoch, 21. August 2019

Nach dem Einschalten galt es ein ganzes A4-Blatt abzuarbeiten. Foto: Uwe Schulz
Nach dem Einschalten galt es ein ganzes A4-Blatt abzuarbeiten. Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Die neuen Fünftklässler des Jahrgangs 2019/20 am Foucault-Gymnasium Hoyerswerda sind nun die Ersten in der Stadt, die keine Schulbücher in gedruckter Form mehr erhalten, sondern einen kleinen tragbaren Computer, ein Tablet, genauer ein iPad des Herstellers Apple.

Jede der vier fünften Klassen nahm Dienstag ihre iPads in der Aula der Schule im Empfang. In der vergangenen Woche gab es schon eine Elternschulung, an der laut Schulleiter Uwe Blazejczyk rund 70 Eltern teilnahmen.

Im kommenden Jahr wird der flächendeckende Tablet-Einsatz seinen Lauf nehmen. Dank des Digitalpakts der Bundesregierung werden jetzt an allen Schulen WLAN-Netze installiert, interaktive Tafeln angeschafft, Tablets eingeführt.

Noch vor dem Digitalpakt ging das Foucault-Gymnasium  eine Kooperation mit dem Computermuseum ZCOM ein, das bei der Lausitzer Seenlandstiftung Gelder beantragte und 50 000 Euro für das Projekt auch genehmigt bekam. Das Geld floss in die technische Ausstattung und die Projektbetreuung. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 9.