78-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall in Bröthen


von Tageblatt-Redaktion

78-Jähriger stirbt bei Verkehrsunfall in Bröthen
Foto: Hoyfoto

Bröthen/Michalken. Ein Mensch ist nach Reporter-Angaben am Freitagnachmittag bei einem Unfall auf der Bundesstraße 97 am Ortsausgang in Richtung Bernsdorf getötet worden. Ein Pkw und ein Lkw der Post seien frontal zusammengestoßen. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

Gut zwei Stunden vorher hatte es etwas weiter, nämlich in Neukollm, einen Doppel-Unfall gegeben. Zunächst stießen ein auf der B 97 fahrender Lkw und ein aus Richtung Schwarzkollm kommender Pkw zusammen, als letzterer abbiegen wollte.

Kurz darauf gab es im Gegenverkehr einen Auffahrunfall. Von vor Ort heißt es zur Ursache, es habe sich wohl jemand „ein Bild vom Geschehen machen“ wollen. Es gab wohl bei beiden Unfällen jeweils einen Leichtverletzten.

Erst am Dienstag war bei einem Verkehrsunfall auf der B 97 in der Nähe von Schwarze Pumpe ein Mann ums Leben gekommen. (red)

Nachtrag: Die Polizei sagt, der in Bröthen verstorbene Mann sei der 78 Jahre alte Fahrer des Pkw gewesen. Er sei mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten. Seine gleichaltrige Beifahrerin wurde demnach schwer verletzt und mit dem hier zu sehenden Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht. Der Lkw-Fahrer habe leichte Verletzungen erlitten.

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 7 plus 6.