SWH-Gruppe veröffentlicht Jahresbilanz für 2018

Dienstag, 18. Juni 2019

Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Anlass zur Freude sehen Oberbürgermeister Stefan Skora als Aufsichtsratschef der SWH, Geschäftsführer Falk Brandt und die kaufmännische Leiterin Anke Preuß. Sie legten jetzt die Geschäftszahlen für die Städtischen Wirtschaftsbetriebe und ihre Tochterfirmen vor.

Wie schon in den letzten Jahren stehen einem Plus jeweils bei den Versorgungsbetrieben VBH und der Verkehrsgesellschaft VGH Verluste beim Lausitzbad, bei der Lausitzhalle sowie bei der Pilzzuchtfirma Integra entgegen. Unterm Strich bleiben fast vier Millionen Euro übrig.

Die Integra ist inzwischen an die Lausitzer Werkstätten gGmbH verkauft. Neu im Firmenverbund ist die Breitband Hoyerswerda GmbH (BBH). Sie soll mittels Glasfaserausbau für schnelle Datennetze in der Stadt sorgen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 8?