SV Laubusch pachtet die Sporthalle am Freibad


von Tageblatt-Redaktion

SV Laubusch pachtet die Sporthalle am Freibad
Die Sporthalle am Laubuscher Freibad wird ab Januar vom SV Laubusch bewirtschaftet. Foto: Ralf Grunert

Lauta/Laubusch. Der Lautaer Stadtrat hat in dieser Woche dem Abschluss eines Pachtvertrages zwischen der Stadt und dem SV Laubusch zur Nutzung der Sporthalle am ehemaligen Laubuscher Freibad zugestimmt. Damit übernimmt der Verein ab 1. Januar 2022 die Verantwortung für diese in die Jahre gekommene Sportstätte. Der Pachtvertrag hat eine Laufzeit von zehn Jahren. Die Pacht beträgt ein Euro pro Jahr.

Im Sommer hat der SV Laubusch sein Interesse bekundet, die Halle, die nach dem Umzug der Grundschule an den Markt von der Stadt nicht mehr benötigt wird, zu übernehmen. Insbesondere zur Absicherung des Kinder- und Jugendsports kann nicht auf diese Kapazitäten verzichtet werden.

„Es ist eine Herzensangelegenheit der Mehrheit des Stadtrates gewesen, die Halle dem Verein zu erhalten“, erinnerte der Bürgermeister vor der Abstimmung. Von Beginn an  hatte er aber auch deutlich gemacht, dass eine Übernahme durch den Verein nur infrage kommen, wenn der Stadt dadurch keinerlei Kosten entstehen. (red)

 

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 9 und 5?