Stromspeicher am Umspannwerk geplant


von Tageblatt-Redaktion

Stromspeicher am Umspannwerk geplant
Foto: Andreas Kirschke

Lohsa. Neben dem Umspannwerk an der Dr.-Walter-Schubert-Straße sollen mehrere Akku-Speicher errichtet und betrieben werden. Der Gemeinderat hat mehrheitlich dem Abschluss eines Vertrages zugestimmt, welcher der Firma sdp energie aus Schäftlarn bei München die Nutzung eines kommunalen Grundstücks dazu erlaubt.

Die Rede ist von Anlagen zur Stabilisierung des Stromnetzes. Es geht darum, Strom aus erneuerbaren Quellen zwischenzuspeichern, wenn er im Überfluss vorhanden ist, um ihn später bei Bedarf nutzen zu können. Die Speicher sollen ab dem Jahr 2025 errichtet werden.

sdp gibt eine maximale Kapazität von 20 Megawatt für zwei Stunden an. Für Lohsa spreche das Vorhandensein eines Netzverknüpfungspunktes und die unmittelbare Verkehrsanbindung an die Staatsstraße 108.  (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 2.