Straßenmusik zur Sommersonnenwende


von Tageblatt-Redaktion

Straßenmusik zur Sommersonnenwende
Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Der Tag des Jahres mit den meisten Sonnenstunden eignet sich bestens zum Musikmachen auf der Straße. So war das am gestrigen Sonntag zur Sommersonnenwende auch in Hoyerswerda.

Einer der Orte, an denen musiziert wurde, war beispielsweise die im Zusammenhang mit dem „Boulevard“ aktuell verkehrsberuhigte Kirchstraße – hier vor dem Fließhof.

Aber auch auf dem Markt oder am Bürgerzentrum konnte man hand- sowie mundgemachter Musik lauschen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 9 und 1?