Stiftungs-Mittel für Orgel-Restaurierung


von Tageblatt-Redaktion

Stiftungs-Mittel für Orgel-Restaurierung
Foto: Katrin Demczenko

Hoyerswerda. Einen symbolischen Scheck über satte 45.000 Euro brachten jetzt die Stiftungsräte Thomas Delling und (dahinter) Uwe Blazejczyk von der Seenlandstiftung des Krankenhaus-Betreibers Sana in der katholischen Kirche an der Karl-Liebknecht-Straße vorbei. Das Geld ist für die nötige Generalüberholung der Orgel gedacht.

In den nächsten Tagen werden Experten der Dresdener Orgelbaufirma Jehmlich das Instrument reinigen, reparieren und neu einstellen. Die Arbeiten sollen bis Mitte Dezember dauern. Zuletzt hatte es im Sakralbau schon andere umfangreiche Sanierungsarbeiten gegeben. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 7 und 2?