Stefan Hoßmang trainiert den Hoyerswerdaer FC


von Tageblatt-Redaktion

Stefan Hoßmang trainiert den Hoyerswerdaer FC
Foto: Werner Müller

Hoyerswerda. Mit einem wohlbekannten Trainer an der Spitze startet der Hoyerswerdaer Fußballclub in die neue Kreisoberliga-Spielserie – wann immer das sein wird. Der Spohlaer Stefan Hoßmang ist der Nachfolger von Thomas Schultz.

Der 51-Jährige spielte bei Aktivist Schwarze Pumpe und dem Nachfolger FSV Hoyerswerda, beim Bischofswerdaer FV und bei Einheit Kamenz, war Trainer in Kamenz, Bautzen, Zeißig und zuletzt in Trebendorf.

„Die Mannschaft ist im letzten Spieljahr klar unter ihren Möglichkeiten geblieben“, sagt der Bruder von FC-Magdeburg-Interims-Trainer Thomas Hoßmang. Die abgebrochene Saison beendete der HFC auf Platz 11 von 16.

Auch der höchstklassige Verein der Stadtregion hat einen neuen Trainer. Enrico Kuntke ist Mitinhaber der Torwartschule Dresden. Er löst beim Landesligisten LSV Neustadt/Spree Karsten Haasler ab, der nach einem Jahrzehnt bei den Spreetalern aufhört. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 6 und 2.