Start für Hoyerswerdas Lebendige Adventskalender


von Tageblatt-Redaktion

Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. So, wie erstmals im vergangenen Jahr werden auch in diesem Dezember in der Stadt zwei Lebendige Adventskalender angeboten. Vor allem Kinder sind bis Weihnachten von montags bis sonnabends jeweils um 18 Uhr zu gemeinsamen, gestalteten Aktivitäten eingeladen.

Am Service-Center von Versorgungsbetrieben und Kabelmax in der Lausitzhalle war am Freitagabend der Auftakt für den KulturFabrik-Kalender. KuFa-Mitarbeiter Christian Völker-Kieschnick und Belinda Grellmann vom Marketingverein empfingen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Während es in der Neustadt allabendlich einen anderen Treffpunkt gibt, ist beim von Torsten Vogel organisierten Kalender wie gewohnt die Johanneskirche Ausgangspunkt. Ein Bestandteil dort: Nach und nach soll ein ziemlich lädierter Weihnachtsbaum zum Glänzen gebracht werden.

Einen gemeinsamen Startpunkt für beide Kalener-Reihen gibt es ausnahmsweise am heutigen Sonnabend – nämlich die Johanneskirche. Am Montag lädt der Neustadt-Kalender dann in die Lindenschule im WK III ein. (red)

Foto: Gernot Menzel
Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 2 und 6?