Standortgesellschaft begeht ihren 30. Geburtstag


von Tageblatt-Redaktion

Standortgesellschaft begeht ihren 30. Geburtstag
Foto: LMBV / Steffen Rasche

Schwarze Pumpe. Mehr als 330 Millionen Euro Förder- und Eigenmittel sind seit dem Jahr 2000 in die infrastrukturelle Entwicklung des Industrieparks geflossen. Das teilt die ASG mit, die sich um das Industriepark-Management kümmert.

Das Geld floss unter anderem in die Straßensanierung oder den Bau der beiden Kläranlagen. Anlass für die Bilanz ist ein runder Geburtstag. Die ASG ist dieser Tage nämlich 30 geworden. Gegründet wurde sie 1992 ursprünglich als Spremberger Altstadtsanierungsgesellschaft.

Heute handelt es sich um die Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Stadt Spremberg und der Gemeinde Spreetal. 71 Mitarbeiter kümmern sich inzwischen um die drei Dinge, für das Kürzel heute stehen soll: Ansiedeln. Stärken. Gestalten. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 8 plus 9.