Stadtmuseum hat neues Depot im Auge


von Tageblatt-Redaktion

Stadtmuseum hat neues Depot im Auge
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Das Stadtmuseum ist bei seiner monatelangen Suche nach einem neuen Depot wohl fündig geworden. Chefin Kerstin Noack sagt, nachdem man sich viele Objekte angesehen habe, gebe es nun Gespräche zu einer ganz bestimmten Immobilie.

Es gehe um Einmietung. Das Gebäude liege mitten in der Stadt. Konkreter wurde Kerstin Noack freilich nicht. Das Schloss ächzt unter den hohen Lasten auf seinem Dachboden. Zudem ist dieser wegen giftiger Ausdünstungen eines Holzschutzmittels nun schon seit Monaten gesperrt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 6.