Stadtmodell von Hoyerswerda wird etwas später aufgestellt


von Tageblatt-Redaktion

Stadtmodell von Hoyerswerda wird etwas später aufgestellt
Foto: Lions-Club Hoyerswerda

Hoyerswerda. Eigentlich wollte der örtliche Lions-Club ja zum Weihnachtsmarkt sein Bronze-Altstadtmodell am Markt einweihen. Aber wie er jetzt mitteilt, hat auch die beauftragte Gießerei Personalprobleme. Daher werde es nun erst im Februar oder März etwas mit der Einweihung.

Aber: Wie zu sehen, ist das Vormodell fertig. Der Künstler Egbert Broerken (rechts) hat die Altstadt nach Fotografieren und Messen vor Ort sozusagen schrumpfen lassen. Alle Bezeichnungen von Straßen, Plätzen und Gebäuden werden neben Deutsch und Sorbisch auch in Brailleschrift angebracht.

Schließlich ist ein Gedanke, dass die Stadt dank des Modells auch von Menschen mit Seh-Beeinträchtigungen ertastet werden können soll. Es handelt sich um das bisher größte Projekt des Lions-Clubs. Er hat dafür 57.000 Euro an Spenden und Zuschüssen eingesammelt. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 3 plus 4.