Stadtlauf mit individuellen Startzeiten


von Tageblatt-Redaktion

Stadtlauf mit individuellen Startzeiten
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Oberbürgermeister Torsten Ruban-Zeh (SPD) hat am Sonnabend im Sportforum die erste Läufergruppe beim Stadtlauf auf die Strecke geschickt. Eigentlich gab es keine festen Startzeiten, Teilnehmer konnten innerhalb eines vorher individuell festgelegten, je einstündigen Zeitabschnitts eigenständig loslaufen.

Diese Variante war von den Veranstaltern des Sportclubs wegen der Beschränkungen zur Eindämmung von Covid-19 gewählt worden, um nicht zu viele Personen auf einmal am selben Ort zu haben. Es gab auch bei der 14. Auflage des Hoywoj-City-Laufs wieder gut ein Dutzend verschiedener Wettbewerbe.

Schon Babys wurden so zu Wettkämpfern. Auf einer eigens ausgerollten Kunststoffbahn konnten ihre Eltern sie zehn Meter krabbeln lassen. Den 10-Kilometer Hauptlauf gewann Patrick König in 31 Minuten und 35 Sekunden. Schnellste Frau war Daniela Rusch in 39 Minuten und 44 Sekunden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 2 und 4?