Stadt verkauft Areal für Hotelbau am Lausitzbad


von Tageblatt-Redaktion

Stadt verkauft Areal für Hotelbau am Lausitzbad
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Die Stadt Hoyerswerda wird an die Hamburger Projektentwicklungsgesellschaft Prantner & Cie. GmbH für rund 259.000 Euro ein etwa 5.400 Quadratmeter großes Grundstück zwischen Lausitzbad und Südstraße verkaufen. Die GmbH beabsichtigt den Bau eines Familienhotels mit voraussichtlich 112 Zimmern und eine direkte Anbindung an das Lausitzbad über einen sogenannten Bademantelgang im ersten Obergeschoss.

Der Verkaufsvertrag wird eine Bauverpflichtung mit einer Mindestinvestitionssumme beinhalten. Damit will die Stadt eine reine Spekulation verhindern. Mit dem Bau des Hotels, der rein theoretisch bereits in einigen Monaten beginnen könnte, geht auch die Verlegung des Bad-Parkplatzes einher, der auf Kosten des Investors erfolgen soll. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Holger.Drescher schrieb am

Noch ein Hotel? Ich frage mich daher, warum. Man hat doch, und das sogar ganz in der Nähe, das Congress-Hotel an der Lausitzhalle. Vielleicht wird HoyWoy mal eine Hotelstadt?

Daniel Müller schrieb am

Wirklich jetzt und dann sieht der Kasten auch noch aus wie eine alte Schule? Soll wohl an alte FDGB-Ferienheime erinnern.

Mathias Koch schrieb am

Ja, alle schöne Ansichten/Freiräume werden verbaut. Sowie der geplante Bau an der gelben Box. Der Grundstückspreis ist ja extrem niedrig.

Tony Jantschke schrieb am

Stimmt, wäre ja auch wieder ziemlich doof, wenn in der Stadt investiert wird und ein paar Handwerker aus der Stadt profitieren könnten. Einigen wäre es wohl lieber, wenn in einer anderen Stadt investiert wird, damit man sich über die eigene aufregen kann.

Mathias Wolf schrieb am

Noch ein Hotel finde ich gut. So viele haben wir ja hier nicht in Hoyerswerda. Das Congress-Hotel ist in die Jahre gekommen und die Hotelzimmer/Appartements an der Mühle vom Herrn Burmeister kann sich eine Familie nicht leisten!
Der Weg geht nun Mal in dieser Stadt Richtung Tourismus und da braucht es bezahlbare Unterkünfte.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 1 und 7?