Stabiler Zaun trennt Gehweg und Gleise in Zeißig


von Tageblatt-Redaktion

Stabiler Zaun trennt Gehweg und Gleise in Zeißig
Dieser Gehweg samt begleitendem Zaun waren die letzte Ersatzmaßnahme für den Wegfall des Bahnübergangs in Zeißig. Foto: Ralf Grunert

Zeißig. Qualitätsarbeit wurde im Auftrag des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr an der neuen Wegeführung im Bereich des Bahnhaltepunktes Hoyerswerda-Neustadt geleistet.

Nach der Beseitigung des Bahnübergangs wurden auf der Zeißiger Seite der Gleise am Ende der ehemaligen B 96 eine akkurate Wendeschleife angelegt und an ihr beginnend ein neuer Gehweg gebaut.

Parallel zum Gehweg steht zudem ein stabiler Zaun, der verhindert, das Passanten den Bahngleisen zu nahe kommen. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 3.