Spreestraße wegen Brunnen-Verwahrung gesperrt


von Tageblatt-Redaktion

Spreestraße wegen Brunnen-Verwahrung gesperrt
Foto: Uwe Schulz

Neustadt/Spree. Wenn die für den Betrieb des Tagebaus nötigen Filterbrunnen weg sind, müssen die entsprechenden Schächte verfüllt werden. Das passiert nun auf einem weiteren Abschnitt der Spreestraße.

Nach Auskunft des Bergbausanierers LMBV wird es daher ab Montag eine Sperrung geben. Gearbeitet wird zwischen dem Abzweig zur Grubenwasserreinigung Tzschelln und der Staatsstraße 130. Das Ganze dauert bis Ende Mai. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 3 und 9?