In Neustadt wird das Spree-Ufer neu befestigt


von Tageblatt-Redaktion

In Neustadt wird das Spree-Ufer neu befestigt
Foto: Jost Schmidtchen

Neustadt/Spree. Die laufenden Deichbauarbeiten am Spree-Ufer sollen im Sommer abgeschlossen sein. Der Bund und das Land Sachsen geben hier für den Schutz vor Hochwasser rund 1,6 Millionen Euro aus.

Der etwa 300 Meter lange Bauabschnitt verläuft entlang des Hochufers. Aufgrund der beengten Platzverhältnisse wird dort eine 220 Meter lange Hochwasserschutzlinie aus Spundwänden errichtet.

Dafür müssen zunächst die steilen Uferböschungen stabilisiert werden. Danach werden die Spundwände eingebaut, und zwar so, dass sie den Grundwasserstrom nicht stören. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 6.