Spielplatzbauer im WK V kommen voran


von Tageblatt-Redaktion

Spielplatzbauer im WK V kommen voran
Foto: Uwe Schulz

Hoyerswerda. Das aktuell größte Spielplatzprojekt der Stadt wird an der Ernst-Heim-Straße im WK VE verwirklicht. Im Hintergrund ist bereits der künftige Kletterfelsen aus Sandstein zu sehen. Im Vordergrund verlegt Frank Kretschmar von der Firma Pasora wildes Pflaster, derweil Kollege Dennis Pinkes Granitsteine für die Umrandung eines Spielgerätes setzt.

Die Wegebauarbeiten sind zu über 50 Prozent erledigt. Es kommen die Spielgeräte, Bänke und Fahrradständer hinzu, werden die Flächen je nach Nutzungsart gefüllt und gestaltet. Die Wohnungsgesellschaft will den schicken Spielplatz im September einweihen. Es gibt von Skeptikern aber auch schon Hinweise auf im WK VE nicht seltene Akte von Zerstörungswut. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Kommentare zum Artikel:

Hartmut Jäschke schrieb am

Öffentlicher Platz! Video-Überwachung! Zerstörer werden erfasst und angezeigt! Wo ist das Problem?

Jürgen Kraft schrieb am

Ja, es tut sich was für unsere Kinder hier in Hoy – und das ist klasse.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 6 und 7?