Spenden im Zuse-Museum übergeben


von Tageblatt-Redaktion

Spenden im Zuse-Museum übergeben
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Zweifach beschenkt worden ist dieser Tage das Konrad-Zuse-Forum, der Förderverein des Zuse-Computermuseums Zcom. Der Würzburger Unternehmer Rolf Gademann (links), der private Kontakte nach Hoyerswerda unterhält, spendierte für die Bildungsarbeit einen kleinen Roboterarm, der für das Greifen, das Schneiden per Laser und für das 3D-Drucken sowie für das Transportieren zu programmieren ist, sowie einen Laptop.

Uwe Blazejczyk (Mitte) übergab zudem in seiner Eigenschaft als Stiftungsrat der Seenlandstiftung des Klinikums-Betreibers Sana einen symbolischen Scheck über 10.000 Euro an Zuse-Forums-Vorstand Wolfgang Kunde (rechts). Das Geld will der Verein für drei Zwecke einsetzen. So sind bauliche Änderungen im Zcom-Foyer, im Konferenzraum und im Bit-Labor geplant, die dort den Schall dämmen sollen.

Zudem können jetzt LED-Lampen erworben werden, um einige Objekte noch besser auszuleuchten. Außerdem bezahlt werden kann so die Dokumentation der Arbeitsweise einer der im Museum ausgestellten Rechenmaschinen aus dem Hauses Zuse. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 3 und 3?