Spende für Kunstprojekt


von Tageblatt-Redaktion

Spende für Kunstprojekt
Foto: Stiftung

Knappenrode. Die Lausitzer Seenland Stiftung des Klinikums-Betreibers Sana hat seit ihrer Gründung 2015 gemeinnützige Zwecke bereits im Umfang von reichlich 870.500 unterstützt. Zuletzt wurde einer ihrer symbolischen Schecks auf dem Gelände des Bergbaumuseums Energiefabrik übergeben.

Die Stiftung übernahm damit Kosten für ein Kunstprojekt mit Jugendlichen. Dafür gab es 3.000 Euro. Unter Anleitung hatten die jungen Leute bereits im Oktober während der Herbstferien ein altes Gebäude als Basis für künstlerisches Arbeiten genutzt. Motto: "Blickwinkel - Graffiti trifft auf Ruine". -red-



Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 1 plus 3.