Sorbische Sagen fürs Kamishibai-Theater


von Tageblatt-Redaktion

Sorbische Sagen fürs Kamishibai-Theater
Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Kamishibai-Theater ist laut Lexikon ein hölzernes Bühnenmodell, auf dem in szenischer Abfolge Bilder präsentiert werden. Entsprechende Kamishibai-Sets zu sorbischen Sagen hat jetzt der Dachverband der sorbischen Vereine, die Domowina, anfertigen lassen.

Vorgestellt wurden die Bildgeschichten dieser Tage im Zeißiger Kindergarten „Lutki-Haus“. Schließlich ist das Ganze für Kita- sowie Grundschulkinder konzipiert. Die Bilder zur Mittagsfrau-Sage hat die Dörgenhausenerin Sigrun Nasdala (links) gezeichnet.

Gemeinsam mit Sonja Rehor (2.v.l.) von der Domowina übergab sie zum Einsatz Kamishibai-Sets an die Zeißiger Erzieherinnen Susann Domanja (3.v.l.) und Anne Brosig. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 1.