Signierstunde für Hoyerswerdaer in New York


von Tageblatt-Redaktion

Signierstunde für Hoyerswerdaer in New York
Karl Jenkins signiert auch die Noten der Hoyerswerdaer. Foto. Anke Herrmann

Hoyerswerda. Am Sonnabend hieß es für den großen Chor Hoyerswerda in New York: Proben für den heutigen großen Auftritt! Die erste Probe mit 279 Sängern aus Deutschland, Australien, Neuseeland, USA, England und der Schweiz, geleitet von Jonathan Griffith, war für alle total aufregend und emotional.

Höhepunkt in dieser Probe war der Besuch des Komponisten dieses großen Werkes, Sir Karl Jenkins, welcher die Noten jedes Sängers signierte – siehe Bild.

Am Montag, dem 20. Januar, um 19 Uhr Ortszeit in New York (1 Uhr in Hoyerswerda) wird in der Carnegie Hall unter Leitung von Jonathan Griffith „The Armed Man, A Mass for Peace“ von Sir Karl Jenkins aufgeführt. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 3 und 3.