Sehr kenntnisreicher Laubuscher Jubilar

Samstag, 08. Februar 2020

Foto: Ralf Grunert

Laubusch. Er ist der Chronist der ehemaligen Bergarbeiter-Siedlung Laubusch schlechthin. Keiner kennt sich mit Gartenstadt-Architekt Ewald Kleffel, Bergbaudirektor Gustav Weiland und Tagebauleiter Heinrich Hudewentz besser aus als Manfred Koch. Der Ex-Chef des Laubuscher Heimatvereins feierte jetzt seinen 85. Geburtstag.

Koch wurde 1935 in Laubusch geboren, besuchte von 1941 bis 1949 die örtliche Schule, machte 1953 in Hoyerswerda sein Abitur und wurde Lehrer - erst in Wittichenau, dann in Laubusch. Von 1997 bis 2019 leitete er den Heimatverein, den er auch mitbegründet hatte. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 4.