Seenlandkicker einheitlich neu eingekleidet


von Tageblatt-Redaktion

Seenlandkicker einheitlich neu eingekleidet
Foto: Mirko Kolodziej

Laubusch. Die Nachwuchsarbeit des SV Laubusch umfasst mit den Seenlandkickern von der G- bis zur A-Jugend fast 200 Fußball-Talente aus 24 Städten und Dörfern der Region. Sie alle neu einzukleiden, kostet eine ganze Stange Geld.

Daher haben sich Abteilungsleiter Nils Hoffmann (2.v.l) und G-Jugend-Trainer Enrico Zielke (Mitte) auch sehr über finanzielle Hilfe gefreut. Einen Scheck der Sana-Seenland-Stiftung über 3.900 Euro brachte Stiftungsrat Thomas Delling (2.v.r.) vorbei.

Sabine Konieczny und Enrico Fleischmann (jeweils außen) vertraten den Hoyerswerdaer Anlagenbauer Yados, der 2.000 Euro zuschoss. Aus Leppersdorf schickte Sachsenmilch 500 Euro. Einen verbleibenden Rest stemmten die SV-Mitglieder selbst. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 6.