Sechs Leichtverletzte bei Unfall an Spremberger Brücke


von Tageblatt-Redaktion

Sechs Leichtverletzte bei Unfall an Spremberger Brücke
Zwei Autos waren in den Unfall verwickelt. Fahrzeugtrümmer lagen über die Kreuzung an der Spremberger Brücke verteilt. Foto: HoyFoto

Hoyerswerda. Am Dienstag gegen 7.45 Uhr hat sich auf der Kreuzung an der Spremberger Brücke in Hoyerswerda ein Verkehrsunfall mit sechs Leichtverletzten ereignet. Wie die Polizeidirektion Görlitz informiert, hat eine 38-jährige Ford-Fahrerin offenbar das Rotlicht der Ampelanlage missachtet.

Es kam zur Kollision mit einem 35-jährigen Mitsubishi-Lenker. Beide Fahrzeugführer sowie deren jeweils zwei Insassen zwischen vier und elf Jahren verletzten sich bei dem Unfall leicht. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 30.000 Euro. Der Verkehrsunfalldienst nahm die weiteren Ermittlungen auf. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 3 und 1.