Schwarzkollms Krabatbrunnen braucht Hilfe


von Tageblatt-Redaktion

Schwarzkollms Krabatbrunnen braucht Hilfe
Foto: Julia Lindenberger

Schwarzkollm. 18 Jahre alt ist der Krabatbrunnen – eingeweiht wurde er im Herbst 2002 im Zusammenhang mit der Freigabe des sanierten Dorfplatzes. Nun ist der nach einem Entwurf von Hoyerswerdas Ehrenbürger Jürgen von Woyski (1929 – 2000) gestaltete Brunnen (hier ein Archivbild) offenbar sanierungsbedürftig.

Im Ortschaftsrat war von einer Beschädigung des Innenbeckens die Rede, die wohl weder vom städtischen Bauhof noch durch die gebundene Wartungsfirma beseitigt werden kann. Zunächst ist der Brunnen nun vor ein paar Tagen vorzeitig außer Betrieb genommen worden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 8 plus 3.