Schulsanierung ist 2020 Lautas Investitions-Schwerpunkt

Montag, 11. November 2019

Foto: Ralf Grunert

Lauta. Der Investitionsschwerpunkt der Stadt im kommenden Jahr ist die Sanierung der Schule am Laubuscher Markt. Dafür sind laut Kämmerin Ines Schiemanz 5,7 Millionen Euro vorgesehen.

Das sagte sie bei einer Einwohnerversammlung, an der rund 60 Bürger teilnahmen. Nächstgrößerer Posten ist laut dem im März beschlossenen Doppelhaushalt 2019/20 die Neuanschaffung eines Feuerwehrautos für circa 300.000 Euro.

In Planung hat Lautas Rathaus zudem weitere Instandsetzungs-Maßnahmen an der Karl-Liebknecht-Straße oder die Errichtung einer neuen Urnengemeinschaftsanlage auf Lautas Friedhof. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 4.