Schrankensperrung und Schienenersatzverkehr


von Tageblatt-Redaktion

Schrankensperrung und Schienenersatzverkehr
Foto: TB-Archiv / Uwe Schulz

Hoyerswerda. Eine Stopfmaschine, ein Schotterpflug und ein Eisenbahndrehkran sind in den kommenden Tagen am Bahnhof im Einsatz, was einige Einschränkungen mit sich bringt. Die Bahn AG teilt mit, dass vom 9. bis zum 12. sowie vom 17. bis zum 25. April Gleise und Weichen erneuert werden sollen.

Das bedeutet einerseits eine Sperrung des Bahnübergangs Friedrichsstraße / Dresdener Straße vom 9. bis zum 12., außerdem zwischen 17. und 25. für die Zug-Verbindungen Hoyerswerda – Dresden und Hoyerswerda – Leipzig Schienenersatzverkehr zwischen Hoyerswerda und Schwarzkollm. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Hans-Dieter Hein schrieb am

Dazu habe ich eine Frage: Ist der Übergang für Fußgänger benutzbar (wie bei letzter Sperrung), oder komplett gesperrt?

Mirko Kolodziej schrieb am

Hallo, Herr Hein, die Stadtverwaltung formuliert so: "Ein Überweg für den Fußgängerverkehr wird ausgeschildert." Klingt zumindest in meinen Ohren nach einer ortsnahen Lösung. Mirko Kolodziej, Redaktion

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 4.