Scheibe-See-Erschließung nicht vor Oktober


von Tageblatt-Redaktion

Scheibe-See-Erschließung nicht vor Oktober
Foto: Mirko Kolodziej

Kühnicht. Nachdem im Februar im Bereich der Wendeschleife nahe dem Scheibe-See-Strand großflächig Bäume gefällt wurden, wird es mit den dort geplanten Bauarbeiten noch etwas dauern. Wie es vom staatlichen Bergbausanierer LMBV heißt, läge derzeit lediglich die Entwurfsplanung vor.

Erst nach dem Eintreffen der erforderlichen Genehmigungen könne weiter geplant und schließlich auch gebaut werden. Insofern sei mit einem Beginn der Umsetzung nicht vor dem vierten Quartal dieses Jahres zu rechnen, also nicht vor Oktober.

Im Projekt „Erschließung Westufer“ inbegriffen sind unter anderem ein Parkplatz für rund hundert Fahrzeuge, ein Kinderspielplatz sowie eine Toilettenanlage. Für Letztere müssen eine Elektrostation sowie ein Abwasser-Pumpwerk errichtet und ein Wasseranschluss gelegt werden. Auch Breitband-Internet soll es geben. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 5 plus 9.