Schüler lassen die ZCOM-Ausstellung wachsen


von Tageblatt-Redaktion

Schüler lassen die ZCOM-Ausstellung wachsen
Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Eine kleine Abschluss-Zeremonie hat im Computermuseum ein dreijähriges, binationales Projekt beendet. Bei „Zuse schaut über die Grenzen“ haben Schüler des Foucault-Gymnasiums sowie einer Schule aus dem tschechischen Chomutov gemeinsam an der Erweiterung der Ausstellung gearbeitet.

Entstanden sind drei neue Bereiche zu zentralen Funktionen von Rechenmaschinen aller Art: „Input/Output“ befasst sich mit Eingabe- und Ausgabeeinheiten, „Processing Unit“ mit Rechenwerken und „Memory“ mit Daten-Speicherung. Das Ganze ist durch die Europäische Union gefördert worden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 6 und 3.