Sanierungs-Zuschuss


von Tageblatt-Redaktion

Sanierungs-Zuschuss
Foto: Uwe Schulz

Wittichenau. Für die Innensanierung der katholischen Pfarrkirche in Wittichenau übernehmen die katholische Pfarrgemeinde und die Stadt den kommunalen Eigenanteil jeweils anteilig. Dieses Verfahren wurde bereits bei der Sanierung der evangelischen Kirche so gehandhabt und wird nun in einem städtebaulichen Vertrag geregelt.

Das hat der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Die Innensanierung der Pfarrkirche ist der letzte Bauabschnitt an dem Gesamtensemble. Die Gesamtkosten sind auf rund 550.000 Euro veranschlagt.

Davon übernimmt die katholische Gemeinde 23,33 %, was rund 130.000 Euro entspricht und die Stadt Wittichenau 10 %, also rund 55.000 Euro. Bei der Innensanierung soll unter anderem der Fußbodenbelag ersetzt sowie die Beleuchtungs- und Heizungsanlage erneuert werden. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 3 plus 4.