Sanierung startet erst Anfang Dezember


von Tageblatt-Redaktion

Sanierung startet erst Anfang Dezember
Foto: LMBV / Steffen Rasche

Friedersdorf. Der Beginn der bergtechnischen Arbeiten zur Sicherung eines weiteren Uferabschnittes am Silbersee verzögert sich. Hatte es zuletzt geheißen, die Rütteldruckverdichtung in Friedersdorf werde im Oktober beginnen, ist nun von Anfang Dezember die Rede.

Der staatliche Bergbausanierer LMBV führt zur Begründung Fristen im Zusammenhang mit der Vergabe der Arbeiten an. Die Sanierung am Südufer (hier die linke Seeseite) soll bis 2025 dauern. Dann soll sie zudem zwischen April und Oktober unterbrochen werden.

Die Absicht dabei ist, in zwei Jahren den Badebetrieb im Sommer zu sichern. Der gesamte Silbersee wird voraussichtlich nicht vor 2035 fertig saniert sein. Gesichert sind bisher nur der Bahndamm (rechts) und ein kleines Teilstück (oben rechts). –red-

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 5 plus 5.