Sabotage beim Breitband-Ausbau am Silbersee


von Tageblatt-Redaktion

Sabotage beim Breitband-Ausbau am Silbersee

Friedersdorf. Der Versuch, Hochgeschwindigkeits-Datentransfer auch an den Silbersee zu bringen, hat in der Nacht zu Montag einen zumindest kostspieligen Rückschlag erlitten. Wie die Polizei mitteilt, durchtrennte jemand frisch verlegte Glasfaserleitungen. Gestohlen worden sei zwar nichts, der Schaden belaufe sich aber auf etwa 8.000 Euro. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 3 plus 2.