Rund 5.000 Euro Schaden im Skulpturenpark

Donnerstag, 16. Januar 2020

Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Auf etwas mehr als 5.000 Euro beziffert die städtische Wohnungsgesellschaft die Schadenssumme nach zum Jahreswechsel aufgetretenen Beschädigungen an ihrem Skulpturenpark an der Albert-Einstein-Straße. Betroffen sind vor allem die Abdeckungen der in den Boden eingelassenen Lampen zur Beleuchtung der Plastiken - hier zu sehen.

Man habe eine Reparatur in Auftrag gegeben, so die Sprecherin der Wohnungsgesellschaft, Petra Scholz. Bereits beseitigt sind Beschmierungen der vor den Skulpturen stehenden Spiegelwände. Die im Park aufgestellten Sandsteinplastiken stammen vom ersten Hoyerswerdaer Bildhauersymposium vor 45 Jahren. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Kommentar von Detlef Degner |

Diesen nichtsnützigen Zerstörern und Schmierfinken müßten die Hände abfaulen und sollte man einen erwischen dann in ein Arbeitslager stecken.

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 3?