Rund 12.000 Kilometer Glasfaserkabel verlegt


von Tageblatt-Redaktion

Rund 12.000 Kilometer Glasfaserkabel verlegt
Grafik: Danico

Neschwitz. In der „Gigabit-Liga“ sieht das Landratsamt Bautzen das Kreisgebiet nach dem offiziellen Abschluss seiner Glasfaser-Initiative. Reichlich 12.000 Kilometer Kabel sind in den letzten Monaten verlegt worden, um in bisher als unterversorgt geltenden Gebieten höhere Datenübertragungsraten ermöglichen zu können.

An der Abschluss-Veranstaltung in Neschwitz nahmen unter anderem Bundesinfrastrukturminister Andreas Scheuer (CSU), Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) teil. Wie es hieß, hätten nun 60.000 Haushalte, Firmen und Schulen leistungsfähigere Anschlüsse.

Insgesamt sind in den Breitband-Ausbau 200 Millionen Euro geflossen. Während sich anderswo jede Kommune allein kümmern muss, hat hier die Kreisverwaltung die Koordination übernommen. Hauptauftragnehmer war die Telekom. Ganz am Ende ist man noch nicht. Es sollen nun noch einige Lücken geschlossen werden. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Maksymilian Szymczak schrieb am

12.000 Kilometer Kabel wurden im Landkreis Bautzen verlegt. Auch in Zeißig - altes Dorf. Das Neubaugebiet Zeißig wurde nicht einbezogen. Wir haben die A...karte gezogen. Wie immer.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 3.