Ruhestand nach 42 Jahren Wohnungsverwaltung


von Tageblatt-Redaktion

Ruhestand nach 42 Jahren Wohnungsverwaltung
Foto: TB-Archiv / Rico Hofmann

Hoyerswerda. Wenn die städtische Wohnungsgesellschaft (WH) etwas bekanntzugeben hatte, war es über Jahrzehnte Petra Scholz (hier im Jahr 2000), die sich darum gekümmert hat, die jeweilige Botschaft zu verbreiten. Wie die WH mitteilt, ist die Pressesprecherin jetzt in den Ruhestand gegangen.

Insgesamt war sie 42 Jahre lang für die Gesellschaft beziehungsweise ihren Vorgänger, den VEB Gebäudewirtschaft, tätig. Geschäftsführer Steffen Markgraf sprach öffentlich seinen Dank aus. Gleichzeitig stellte er den Nachfolger vor: Christian Frank konnte sich in den letzten Monaten schon einarbeiten. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 1 und 3?