Oberbürgermeister-Kandidat der SPD: Torsten Ruban-Zeh

Mittwoch, 20. Mai 2020

Oberbürgermeister-Kandidat der SPD: Torsten Ruban-Zeh
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. „Hoy kann mehr“, findet Torsten Ruban-Zeh. Unter diesem Slogan will der ab Freitag 57-Jährige im September zur Oberbürgermeister-Wahl antreten. Der SPD-Ortsverein nominierte den Stadtrat am Mittwochabend als seinen Kandidaten. Bei der Mitgliederversammlung im Saal der LebensRäume-Genossenschaft gab es 13 Stimmen für ihn sowie eine Enthaltung.

Er ist damit nach Dorit Baumeister (Linke, Grüne, Aktives Hoyerswerda), Marco Gbureck (AfD) und Dirk Nasdala (Freie Wähler, aber unabhängig) der vierte Bewerber, der seinen Hut in den Ring wirft. Die CDU hat eine Nominierungsveranstaltung für den 12. Juni angekündigt. Im Rennen sind hier Claudia Florian, Jens Retschke sowie Torsten Vogel.

Torsten Ruban-Zeh ist in Dresden geboren und in Halle aufgewachsen. Erstmals nach Hoyerswerda kam er im Jahr 2000 als Chef des Globus-Marktes. 2007 ging er für Globus nach Russland. Seit der Rückkehr 2011 führt er die örtliche Arbeiterwohlfahrt. Der Vater von vier Kindern ist zudem Präsident des Sportclubs, Aufsichtsrat der LebensRäume-Genossenschaft und im Vorstand des Stadtmarketing-Vereins. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 2 plus 7.