Richtfest bei der Awo


von Tageblatt-Redaktion

Richtfest bei der Awo
Foto: Gernot Menzel

Hoyerswerda. Torsten Ruban Zeh (links), Chef der Arbeiterwohlfahrt Lausitz, und Stefan Brangs, Staatssekretär im Dresdner Wirtschaftsministerium, freuen sich beim Richtfest über den Baufortschritt am künftigen Awo-MediCare-Zentrum in der Hoyerswerdaer Münzerstraße.

Der Awo-Kreisverband lässt zwischen seinem Altenpflegezentrum und dem von ihm betriebenen Asylbewerberheim für 4,1 Millionen Euro einen Neubau errichten.

Einziehen sollen die derzeit noch im Altenzentrum ansässige Tagespflege mit 20 Plätzen sowie die ambulante Pflege. Zudem ist Platz für Ärzte, Schulungs- und Konferenzräume sowie drei Wohnungen.

Die Arbeiten hatten im Oktober vorigen Jahres begonnen. Ziel ist die Eröffnung des medizinischen Versorgungszentrums noch in diesem Jahr. (red)

Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 9 plus 4.