Reichlich Bares, Eier und Speck erzampert


von Tageblatt-Redaktion

Foto: Michael Ritter

Nardt. Zwei Wochen vor dem Ende der Faschingszeit ist die Zamper-Saison in den Orten der Lausitz auf ihrem Höhepunkt. In Nardt machten sich jetzt rund 50 Leute auf den Weg beziehungsweise besetzten sie die „Passierstellen“.

Der Zug der Jugend und der reiferen Jugend wurde angeführt von Ortsvorsteher Robert Novy mit der „Hauptkasse“ sowie von der obligatorischen Eierfrau. Dem Vernehmen nach kamen reichlich Bares sowie Eier und Speck zusammen.

Am Abend gab es den Zampertanz in der örtlichen Gaststätte „Heideland“. Bereits einige Tage zuvor waren 28 Kinder in Nardt zum Zampern auf Achse - siehe unten. (red)

Foto: Michael Ritter
Themen in dieser Meldung


Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 1.