Regionaler Sprachgeschichte auf der Spur

Donnerstag, 21. November 2019

Foto: Silke Richter

Hoyerswerda. Im heutigen Bürgerzentrum ist 1912 der Bund Lausitzer Sorben, die Domowina gegründet worden. In den letzten Wochen ging man hier dem Verlust der sorbischen Sprache in vielen Familien während der Nazi-Zeit nach.

Ina Züchner (rechts) und Angela Schuster (hinten) arbeiteten gemeinsam mit jungen Leuten an einem Film zum Thema. Als Gesprächspartner zu Gast war auch der Chef des Domowina-Regionalverbandes Hoyerswerda, Marcel Braumann.

Der Film hat nun Premiere bei den 15. Jugendgeschichtstagen der Sächsischen Jugendstiftung in Dresden. Sie finden aktuell im Landtagsgebäude in Dresden statt. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 4.