Rauschmittel in Hochhaus beschlagnahmt


von Tageblatt-Redaktion

Rauschmittel in Hochhaus beschlagnahmt
Foto: Polizei

Hoyerswerda. Dieses Bild hat die Polizei nach einem Einsatz am Sonntag im Stadtzentrum veröffentlicht. Wie sie mitteilt, haben Beamte in einer Wohnung in einem der beiden Hochhäuser an der Straße des Friedens Teile von Cannabis-Pflanzen sowie daraus gewonnenes Haschisch-Harz beschlagnahmt.

Offenbar war das Ganze ein Zufalls-Fund. Jedenfalls heißt es, im Zusammenhang mit Ermittlungen im Haus seien verdächtige Gerüche aufgefallen. Deshalb habe man an der Wohnungstür geklingelt, aus der diese kamen. Sichergestellt habe man 400 Gramm der Rauschmittel sowie „Utensilien zum Umgang mit Drogen.“

Der Wohnungsinhaber selbst sei berauscht gewesen. Man habe ihn zur Blutentnahme gebracht, Fingerabdrücke genommen und ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts auf einen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Was ist die Summe aus 2 und 9?