In Schwarzkollm bitte schön langsam fahren!


von Tageblatt-Redaktion

In Schwarzkollm bitte schön langsam fahren!
Foto: Ralf Grunert

Schwarzkollm. Auf der Dorfstraße wurde in dieser Woche eine Fahrbahneinengung angebracht. Ziel ist eine Verkehrsberuhigung. Die Geschwindigkeit soll gedrosselt werden. Erst einmal handelt es sich um eine provisorische Fahrbahneinengung. Der Fahrzeugverkehr steht unter Beobachtung.

Ebenfalls um eine deutliche Reduzierung der gefahrenen Geschwindigkeiten geht es auf dem Waldesruhweg. Um hier eine deutliche Verkehrsberuhigung zu erreichen, so die Mitteilung aus dem Hoyerswerdaer Rathaus, wird ein sogenanntes Berliner Kissen – eine plateauartige Erhöhung auf der Fahrbahn – aufgebracht. (red)

Zurück

Kommentare zum Artikel:

Sybille Petschick schrieb am

Dieser Ort ist nicht in der Lage, ordentliche Fußwege zu bauen, aber die Autofahrer werden immer mehr eingeschränkt.

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe von Vor- und Familienname und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 1 und 7.