Radweg-Sanierung beginnt Anfang Oktober

Mittwoch, 18. September 2019

Foto: privat

Spreetal. Anfang Oktober sollen die nötigen Verdichtungsarbeiten am Fahrradweg zwischen Burg und Burghammer beginnen. Das teilt der staatliche Bergbausanierer LMBV auf Anfrage mit. Er hatte schon vor geraumer Zeit eine Sperrung des Weges veranlasst, der zwischen der Kleinen Spree und der Tschinkastraße beziehungsweise dem Bernsteinsee verläuft, denn zumindest abschnittsweise bestehe Rutschungsgefahr.

Seitens der LMBV heißt es, bevor die beauftragten Firmen loslegen, gebe es dieser Tage eine geotechnische Einweisung. Die eigentlichen Baumaßnahmen würden gut sechs Wochen in Anspruch nehmen und also Mitte November beendet sein. Einer Freigabe müsste anschließend allerdings noch ein geotechnischer Sachverständiger seine Zustimmung erteilen.

Bereits im Juli hatte die LMBV wissen lassen, es sei lageweise eine Verdichtung nötig. Zudem wolle man sogenannte Geogitter einbauen lassen. Die Sperrung sorgt in Spreetal für einigen Unmut. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 5.