Rätsel vom Hoyerswerdaer Stadtspaziergang


von Tageblatt-Redaktion

Rätsel vom Hoyerswerdaer Stadtspaziergang
Foto: Uwe Jordan

Hoyerswerda. Wer aufmerksam durch die Stadt geht, der hat diesen Schädel vielleicht schon einmal gesehen. Würde Ihnen auf Anhieb einfallen, wo er zu finden ist?

Auf den ersten Blick denkt man an Andreas Schlüters 22 Köpfe „Sterbender Krieger“ im Innenhof des Berliner Zeughauses. Es ist aber doch eine weniger dramatische Variante in der Altstadt.

Das strenge Gesicht findet sich am Haus Kirchstraße 7, das früher einmal die Fischbratküche war, und wo heute das Anwaltsbüro Looke/Gasterstädt/Kockert residiert.  (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte rechnen Sie 8 plus 2.