Post für die OB-Wahl wird jetzt verschickt


von Tageblatt-Redaktion

Post für die OB-Wahl wird jetzt verschickt
Foto: Mirko Kolodziej

Hoyerswerda. Wer in der Stadt in fünf Wochen bei der Oberbürgermeisterwahl mitstimmen will, sollte dieser Tage seinen Briefkasten im Auge behalten. Die Stadtverwaltung verschickt momentan die amtlichen Wahlbenachrichtigungen. Aus dem Rathaus hatte es schon vor ein paar Wochen geheißen, bis spätestens 16. August sollten sie jeweils eingetroffen sein. Wer bis dahin nichts bekommen hat, sollte sich per Telefon unter 456 142 bzw. 457 123 an das städtische Wahlbüro wenden.

Mit den Wahlbenachrichtigungen kann man entweder ins Wahllokal gehen oder einen Wahlschein und einen Stimmzettel für die Briefwahl beantragen. Der Versand der entsprechenden Unterlagen erfolgt ab dem 17. August. Erhältlich sind sie allerdings auch online über die städtische Homepage. Die Verwaltung weist vorsorglich darauf hin, dass bei Beantragung der Unterlagen für den 6. September dann automatisch auch für den wahrscheinlichen zweiten Wahlgang am 20. September Briefwahl-Formulare verschickt werden. (red)

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Es werden nur jene Kommentare veröffentlicht, die unter Angabe des vollständigen Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse (für Rückfragen) abgegeben wurden.

Bitte addieren Sie 5 und 2.